Raser war zu schnell

12. Oktober 2014 at 06:19 Hinterlasse einen Kommentar

Ein zurzeit noch unbekannter Autofahrer hat sich am Sonntag in den frühen Morgenstunden auf der Westautobahn in Salzburg mit der Polizei eine rasante Verfolgungsjagd geliefert.
Er fuhr dabei mit 210 km/h durch den Lieferinger Tunnel – erlaubt ist in diesem Bereich Tempo 100. Nach dem Tunnel beschleunigte er seinen BMW weiter, sodass die Polizei die Verfolgung aufgeben musste, sagte ein Polizeisprecher der Redaktion unseres Hauses.

Der Autofahrer – er war mit einem im Pongau zugelassenen Wagen unterwegs – war gegen 5.45 Uhr in Eugendorf bei der Autobahnabfahrt in eine Kontrolle geraten. Anstatt anzuhalten, fuhr er allerdings in den Kreisverkehr ein und von dort wieder auf die Autobahn Richtung Salzburg auf.
raser
Die Beamten nahmen die Verfolgung mit Blaulicht auf und forderten den Autofahrer mit der Winkerkelle zum Anhalten auf, was dieser jedoch ignorierte. Bei der weiteren Fahrt registrierten die Polizisten die unglaubliche Geschwindigkeit. Als der Lenker dann noch mehr beschleunigte, ließen die Beamten aus Sicherheitsgründen von der Verfolgung ab.
Am Wohnort des Zulassungsbesitzers wurde das Fahrzeug später nicht vorgefunden.

Advertisements

Entry filed under: Stammhaus Montfort.

In der Nacht auf Sonntag ist ein Lokalpolitiker im Nordwesten Ungarns bei einem Verkehrsunfall getötet worden Altkanzler Helmut Kohl geht doch weiter juristisch gegen „Vermächtnis – Die Kohl-Protokolle“ vor

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

Archiv


%d Bloggern gefällt das: