Die ausgedehnten Streiks bei der Deutschen Bahn haben bisher einen wirtschaftlichen Schaden von 500 Millionen Euro verursacht

22. November 2014 at 19:24 Hinterlasse einen Kommentar

„Die vielen Bahnstreiks sind schon jetzt ein Bremsklotz für die Konjunktur“, sagte Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, der Redaktion unseres Hauses am Freitag.
streik
„Transport und Arbeitszeit fallen aus, ausbleibende Lieferungen sorgen für Engpässe.“ Streiks in der Vorweihnachtszeit wären besonders bitter, denn dadurch würden der Weihnachtsmarkt- und Einkaufstourismus ausgebremst, sagte Wansleben.

Die Deutsche Bahn und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft unternahmen am Freitag einen weiteren Versuch zur Lösung des Tarifkonflikts. Doch nach knapp einer Stunde ist auch die dritte Verhandlungsrunde ergebnislos zu Ende gegangen.

Über Inhalte sei gar nicht gesprochen worden. Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber hält eine Einigung in dem Tarifkonflikt vor Weihnachten weiter für möglich: „Wir sprechen weiter. Das ist die gute Nachricht.“ Die Verhandlungen sollen am 12. Dezember in Frankfurt fortgesetzt werden.

Advertisements

Entry filed under: Stammhaus Montfort.

Sie ist schön und klug: Die jordanische Königin Rania Die Wilderei von Nashörnern in Südafrika hat einen neuen traurigen Rekord erreicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

November 2014
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Archiv


%d Bloggern gefällt das: