Der verstorbene Reggae-Musiker Bob Marley lebt auch 33 Jahre nach seinem Tod weiter

23. November 2014 at 07:22 Hinterlasse einen Kommentar

Zumindest als Markenname einer neuen Cannabis-Sorte. „Marley Natural“ werde im Zuge der schrittweisen Legalisierung von Marihuana in mehreren US-Bundesstaaten als „Cannabis der Premiumklasse“ vermarktet, teilte die Familie des Künstlers am Dienstag mit.
bob
Das Rauschmittel sei in Zusammenarbeit mit der Firma Privateer im Bundesstaat Washington entwickelt worden. Es solle Ende 2015 in den USA und danach womöglich auch international auf den Markt kommen – in Form von Blütenblättern, Öl oder Konzentraten.

Marley war selbst bekennender Marihuana-Raucher und starb am 11. Mai 1981 im Alter von 36 Jahren an Krebs. Den Drogenkonsum hatte der jamaikanische Rastafari stets als Kernbestandteil seines Glaubens betrachtet – und Cannabis als Sakrament, für dessen Legalisierung er zeitlebens stritt.
„Bob Marley hat sich schon vor mehr als 50 Jahren erstmals für die Legalisierung eingesetzt“, sagte Privateer-Geschäftsführer Brendan Kennedy der Redaktion unseres Hauses. „Wir helfen ihm dabei, sie zu vollenden.“

Advertisements

Entry filed under: Stammhaus Montfort.

Er wiegt nicht einmal zwei Gramm – und ist laut Angaben des Auktionshaus Sotheby’s doch der teuerste blaue Diamant aller Zeiten Ein italienischer Unternehmer ist vom Finanzamt in der Stadt Vicenza angezeigt worden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

November 2014
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Archiv


%d Bloggern gefällt das: