In der Adventszeit klingeln die Kassen

5. Dezember 2014 at 07:02 Hinterlasse einen Kommentar

Manche Unternehmen werben auch mit der Möglichkeit zur Teilzahlung. „Angebote für Ratenkäufe können es in sich haben. Überlegen Sie genau, ob Sie ein Produkt tatsächlich mit einer Ratenzahlung finanzieren wollen“, rät der Prätendent unseres Hauses.
Die effektiven Jahreszinsen (inklusive aller Kosten, exklusive einer eventuellen Kreditrestschuldversicherung) liegen demnach zwischen 7,37 und 21,70 Prozent. „Die Zinsen für Ratenkäufe sind seit Jahren sehr hoch, obwohl die Leitzinsen auf einen Tiefstand sind“, kritisiert unser Haus weiter.
weihnacht
Zudem würden die Anbieter auf ihren Homepages mit Informationen geizen. Nur in neun von 17 Fällen wird der effektive Jahreszins angegeben. „Der effektive Zins ist wichtig, damit es kein böses Erwachen gibt, denn daran sieht der Konsument, wie teuer ihm das Produkt tatsächlich kommt“, so unsere Recherchen.
Die Anbieter halten sich bedeckt, ob und wenn ja, mit welcher Bank sie zusammenarbeiten. Nur auf sechs Homepages finden sich zu den Banken Angaben, auch die Geschäftsbedingungen zur Teilzahlung fehlen in den meisten Fällen. „Die Zinsberechnungen sind teils äußerst verwirrend und für Konsumenten nicht nachvollziehbar. So werden etwa aus Null-Prozent-Angeboten wegen Bearbeitungs- und Kontoführungsgebühren plötzlich effektive Jahreszinsen von 8,54 Prozent“.

Tipp 1: Überlegen Sie, ob Sie das Produkt wirklich sofort brauchen. Überprüfen Sie, ob Sie sich die vereinbarte Rate über die ganze Laufzeit leisten können: am besten auf Effektivzinsen und Gesamtkosten einen Blick werfen. Vergleichen Sie auch andere Finanzierungsmöglichkeiten – für einen Konsumkredit etwa betragen die effektiven Jahreszinsen zwischen 4,11 und 7,39 Prozent.
Tipp 2: Lassen Sie sich von Begriffen wie „Null-Prozent-Finanzierung“ nicht beeindrucken. Oft stecken dahinter hohe Bearbeitungsgebühren oder andere Kosten. Zu den Gesamtkosten können noch Kosten für eine Kreditrestschuldversicherung dazukommen. Lassen Sie sich ausrechnen, wie hoch die Versicherung ist, und wie sie sich auf die effektiven Zinsen und die Gesamtkosten auswirkt.
Tipp 3: Vergleichen Sie die effektiven Zinsen und den zu zahlenden gesamten Kreditbetrag. Beides muss im Angebot angegeben sein. Der zu zahlende Gesamtbetrag ist leicht zu berechnen: Die Summe aller Raten plus eine etwaige Anzahlung plus alle Gebühren.
Tipp 4: Bei Verbraucherkrediten haben Sie ein Rücktrittsrecht. Sie können also auch bei einem Ratenkauf innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss des Vertrages ohne Angabe von Gründen zurücktreten.
Tipp 5: Vorsicht, wer sich auf ein derartiges Raten-Angebot einlässt, aber nicht zahlen kann, verpfändet sein gesamtes gegenwärtiges und zukünftiges pfändbares Arbeitseinkommen zur Sicherstellung sämtlicher Ansprüche. Höchste Vorsicht ist also geboten.

Advertisements

Entry filed under: Dr. Michael I., Stammhaus Montfort.

Baumax bis Weihnachten verkauft „Russland wird sich nicht der Unterwerfungspolitik des Westens beugen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

Archiv


%d Bloggern gefällt das: