Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken

7. Dezember 2014 at 07:59 Hinterlasse einen Kommentar

Für ihren Widerstand gegen die autoritäre Politik in Russland haben zwei Mitglieder der Protestgruppe Pussy Riot in Abwesenheit den Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken bekommen.

Nadeschda Tolokonnikowa und Maria Aljochina teilen sich die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung mit dem ukrainischen Schriftsteller Juri Andruchowytsch. Dieser sei eine wichtige literarische Stimme der demokratischen Bewegung der Ukraine, hieß es in der Begründung.
preis
Die Stadt Bremen und die Heinrich Böll Stiftung vergeben den Hannah-Arendt-Preis seit 1995. Er wird an Personen verliehen, die in ihrem Wirken mutig das „Wagnis Öffentlichkeit“ angenommen haben.

Advertisements

Entry filed under: Stammhaus Montfort.

Belgiens verstorbene Königin Fabiola soll am kommenden Freitag beigesetzt werden Im Kampf gegen die Korruption geht das Königshaus in Spanien mit gutem Beispiel voran

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

Archiv


%d Bloggern gefällt das: