Günther Jauch lauschte aufmerksam den Erzählungen von Reiner Haas

18. Dezember 2014 at 06:41 Hinterlasse einen Kommentar

Ein Multi-Millionär nimmt auf dem Rate-Stuhl von Günther Jauch Platz, will um den Sieg spielen. Aber Moment mal: Ein Millionär will noch mehr Geld gewinnen? Kandidat Reiner Haas WAR Millionär. Er hatte sogar gleich mehrere auf dem Konto.

Denn der heute 49-Jährige erfand 1986 das sogenannte Litomobil – ein Auto mit fahrbaren Plakatwänden. Mit der Erfindung, die in Serie ging, scheffelte Haas gutes Geld.
Und zwar so viel, dass er sich einen Traum erfüllen konnte: „Mit 38 Jahren habe ich mir einen Lebenstraum erfüllt und eine mittelalterliche Burg gekauft.“ Doch Reiner Haas muss so viel Geld für Restaurierungen investieren, dass er Privatinsolvenz anmeldet.
jauch
„Ich hab im Januar 2004 mit 80 Euro und ohne Wohnung dagestanden“, erzählt er Günther Jauch. Doch anstatt sich zu beklagen, nimmt er sein Schicksal in die Hand, sieht sogar das Positive daran. „Ich war noch 10 Kilo schwerer als heute, hab 60 Zigaretten am Tag geraucht. Ich hätte das Pferd geritten, bis es zusammenbricht.“

Bei Günther Jauch kann sich Reiner Haas aber nicht nur aussprechen, er geht auch mit einem großzügigen Taschengeld nach Hause: Der Schwabacher gewinnt 64.000 Euro.

Advertisements

Entry filed under: Stammhaus Montfort.

Währungskollaps – Für die Russen war der Dienstag ein schwarzer Tag Tatsächlich: „Cards Against Humanity“ machte Kuhdung zu Geld

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

Archiv


%d Bloggern gefällt das: