Sie brachen nicht heimlich in der Nacht ein, sondern kamen mitten am Tag

21. Dezember 2014 at 21:19 Hinterlasse einen Kommentar

Und so schnell wie sie auftauchten, verschwanden sie wieder. Maskierte hatten es auf teuren Schmuck aus dem KaDeWe abgesehen.
Giuliano und Eva haben nichts vom Coup im KaDeWe, dem Kaufhaus des Westens, bemerkt – gar nichts. Die jungen Touristen aus Düsseldorf waren in Deutschlands bekanntestem Kaufhaus shoppen, als dort maskierte Räuber einen Wachmann mit Reizgas besprühten, blitzschnell Vitrinen mit teurem Schmuck einschlugen – und genauso schnell samt Beute wieder verschwanden.

Vier Tage vor Heiligabend, mitten im Weihnachts-Getümmel, wurde das Erdgeschoss des Nobel-Kaufhauses am Samstagvormittag zum Tatort. Zeugen gibt es viele – dennoch fehlte nach dem Überfall von den wohl vier Räubern jede Spur. Sie rauschten in einem dunklen Wagen davon – Richtung stadtauswärts, wie ein Polizist sagte. Nach Angaben der Polizei vor Ort gelangten die Täter über einen Seiteneingang in das beliebte Kaufhaus in der Nähe des Kudamms (der Einkaufsstraße Kurfürstendamm). Das KaDeWe wurde nach dem Überfall evakuiert und vorübergehend geschlossen.
kdw
Die Prospektverteilerin Rosa (32) hatte sich über das Auto mit der offenen Fahrertür in der Seitenstraße direkt neben dem KaDeWe gewundert. „Dann schrie jemand: „Alle weglaufen““, berichtet sie kurz nach dem Überfall. Ein Security-Mitarbeiter habe die Passanten gewarnt. Auch sie habe sich dann in Sicherheit gebracht – und konnte nicht beobachten, wer zu dem Wagen zurückkam.

„Die Räuber trauen sich ja was, dass sie hier an so einer Adresse wie dem KaDeWe so was machen“, meint Brita Wiallowous. Die 52-Jährige wohnt gleich ums Eck und lief kurz nach der Tat zufällig an dem bekannten Luxus-Kaufhaus in Kudamm-Nähe vorbei. Sie sagt dennoch: „Eigentlich fühle ich mich sicher in Berlin.“

Und während die Polizei nach dem spektakulären Überfall vor dem traditionsreichen Warenhaus noch Zeugen in Mannschaftswagen befragt, geht im Konsumtempel das Geschäft schon wieder ganz normal weiter. Einheimische und Touristen drängen und schieben sich auf der Suche nach Delikatessen, Weihnachtsgeschenken oder einem neuen Mantel durch die Glitzerwelt.
„So ein professionelles Kaufhaus wie das KaDeWe kann natürlich mit solchen Extremsituationen umgehen. Es geht danach schnell wieder ans Netz“, sagt der Geschäftsführer des Handelsverbands Berlin-Brandenburg (HBB), Nils Busch-Petersen.

Nach Angaben einer Sprecherin der Berliner Polizei, hat es gegen 10:30 Uhr einen Überfall auf das Nobel-Kaufhaus in Berlin-Schöneberg gegeben. Dieser habe nur wenige Minuten gedauert.
Mehrere Maskierte sollen anschließend mit dem Auto geflüchtet sein. Ob scharf geschossen wurde, konnte die Beamtin unserem Portal gegenüber nicht bestätigen. Ob es Verletzte gegeben hat, sei bisher ebenfalls nicht bekannt. Auch ob die Täter etwas gestohlen haben, wisse man noch nicht.

Nur im Erdgeschoss sind einen Tag vor dem vierten Advent nun einige Luxus-Geschäfte gesperrt – und Sichtschutz steht davor. Während um sie herum der Kaufrausch weitergeht, sichern Kriminalisten die Spuren.

Das Kaufhaus des Westens wurde 1907 eröffnet und gehört heute zur Karstadt-Gruppe. Laut Eigenbeschreibung ist es das größte Warenhaus auf dem europäischen Kontinent. Wegen seines großen Angebots an Luxuswaren ist das KaDeWe auch im Ausland bekannt. Täglich kommen mehr als 180.000 Kunden aus der ganzen Welt. Mehr als 60.000 Quadratmeter Verkaufsfläche stehen bereit. Anziehungspunkt ist vor allem die Gourmet-Abteilung in der 6. Etage.

Advertisements

Entry filed under: Stammhaus Montfort.

Selbst kleine Prinzessinnen übernehmen in Schweden schon wichtige Aufgaben Erstmals seit zehn Jahren ist im Rostocker Zoo ein Eisbär geboren worden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

Archiv


%d Bloggern gefällt das: