Den hartgesottenen Eisbadern der „Berliner Seehunde“ war es fast zu warm

5. Januar 2015 at 07:29 Hinterlasse einen Kommentar

Bei Plusgraden haben die Freiluftschwimmer am Donnerstag das neue Jahr begrüßt. In anderen Jahren hätten sie schon mal Eis im Orankesee aufhacken müssen, sagte die Vereinsvorsitzende Ursula Kawohl. Das mache den eigentlichen Reiz des Winterbadens aus. Diesmal war das erste zarte Eis, das sich nach Weihnachten auf dem Wasser gebildet hatte, schon wieder geschmolzen.
Gänsehaut in Badehose wird es für die etwa 30 „Seehunde“ trotzdem gegeben haben.
eisbad
Mit Zylinder, bunten Hüten und einem gelben Bauhelm mit Berliner Bär und der Aufschrift „Der BER geht baden“ wagten sie sich in dem See. Die Schwimmer sind trainiert und abgehärtet. Seit 1980 treffen sich die „Berliner Seehunde“ in den Wintermonaten jeden Sonntag zum gemeinsamen Baden.

Advertisements

Entry filed under: Stammhaus Montfort.

Schnäppchen-Kalender Teilen ist „in“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

Archiv


%d Bloggern gefällt das: