Schottische Polizei kümmert sich um das Wohlergehen eines Bad Buchauer Mädchens

24. Januar 2015 at 15:13 Hinterlasse einen Kommentar

Einen besonderen Anruf erhielt die Polizei in Riedlingen am Donnerstag um 17.45 Uhr. Am anderen Ende der Leitung war eine Polizeistation aus Schottland. Die waren auf der Suche nach einem Mädchen aus Bad Buchau, bei der eine Notlage befürchtet wurde.

Diese angebliche Notlage war den schottischen Polizisten von der Tante der Siebenjährigen mitgeteilt worden. Die Tante, eine schottische Bürgerin, hatte mit ihrer Nichte aus Bad Buchau telefoniert. Plötzlich schrie das Kind. Der unterbrochene Telefonkontakt konnte nicht mehr hergestellt werden.
polizei
Nach umfangreichen Ermittlungen wurde die Wohnanschrift des Kindes in Erfahrung gebracht. Eine Streife des Riedlinger Reviers fuhr hin und konnte die vermeintliche Notlage klären: Während des Telefonates mit ihrer Tante aus Schottland warf das Kind etwas herunter. Es erschrak und begann zu weinen. Zeitgleich schaltete das Mobiltelefon ab und konnte nicht mehr erreicht werden, da der Akku leer wurde.
Kind und Eltern riefen im Beisein der Streife ihre Tante an. Alle waren beruhigt und unversehrt.

Advertisements

Entry filed under: Stammhaus Montfort.

Pegida will am Montag in Dresden wieder eine Kundgebung abhalten Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst soll ein Amt im Vatikan übernehmen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

Archiv


%d Bloggern gefällt das: