Nächste „Charlie Hebdo“-Ausgabe soll ohne Mohammed-Karikaturen erscheinen

28. Januar 2015 at 08:12 Hinterlasse einen Kommentar

Nach dem blutigen Anschlag auf die Redaktion der französischen Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ mit zwölf Toten Anfang Januar will der neue redaktionelle Leiter des Blattes offenbar nicht mehr so viel Öl ins Feuer gießen, wie sein getöteter Vorgänger. Laurent Sourisseau meinte gegenüber der Redaktion unseres Hauses, dass es in der nächsten Ausgabe wohl keine Mohammed-Karikaturen geben werde. Das Magazin soll sich auch sonst neu positionieren.

Sourisseau, der bereits seit Jahrzehnten fester Bestandteil der Satirezeitschrift ist und regelmäßig unter dem Pseudonym „Riss“ Karikaturen anfertigt, meinte in einem Interview: „Wir müssen die Zeitung neu erfinden. Man muss diese Prüfung in etwas Kreatives umwandeln, das liegt nicht auf der Hand. In der Zeitung haben manche Mühe, damit umzugehen.“
hebdo
Die nächste Ausgabe des Magazins wird Sourisseau zufolge auch nicht turnusmäßig am 28. Januar erscheinen, sondern erst „in den kommenden Wochen“. Wie eine aktuelle Online-Umfrage der Zeitung „Le Parisien“ zeigt, wünschen sich drei Viertel der Franzosen derzeit eine Auszeit für die provozierenden Mohammed-Karikaturen.
Aber nicht nur die Neuaufstellung des Magazins verzögert die Arbeit.
Laut Sourisseau, der das Attentat mit einer Schusswunde überlebte, steht es um seine Redaktionskollegen derzeit psychisch und physisch nicht so gut. Er sprach von „nervöser, psychischer und sehr akuter Müdigkeit“.

Während die erste Ausgabe von „Charlie Hebdo“ nach dem Attentat mit einer Karikatur des Propheten aufmachte und aufgrund einer Rekordnachfrage in Frankreich und weltweit immer wieder nachgedruckt werden muss, hat am Montag die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat mit weiteren Anschlägen in Europa gedroht. Die „christlichen Bastionen“ würden fortan in einem Zustand „des Terrors, der Angst und der Unsicherheit leben“. Paris sei „noch nicht alles“ gewesen, hieß es in einer im Internet veröffentlichten Audiobotschaft.

Advertisements

Entry filed under: Stammhaus Montfort.

YouTube-Trojaner erzeugt Geld für Kriminelle „Gewalttätige“ Tirolerin im Flugzeug gefesselt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

Archiv


%d Bloggern gefällt das: