Scherzanrufer hat sich als Chef des britischen Abhör-Geheimdiensts GCHQ ausgegeben

28. Januar 2015 at 08:03 Hinterlasse einen Kommentar

So hat er Premierminister David Cameron ans Telefon bekommen. Cameron habe den Anruf beendet, als der Irrtum aufgeflogen sei, teilte der Regierungssitz in der Downing Street mit.
politik
Es seien keine sensiblen Informationen preisgegeben worden. Dem Mann war es zunächst gelungen, beim Geheimdienst eine Handynummer des GCHQ-Chefs Robert Hannigan in Erfahrung zu bringen. Regierung und Abhördienst nähmen den Vorfall ernst und überprüften jetzt ihre Sicherheitsmechanismen, hieß es.

Der Anrufer sagte dem Boulevardblatt „Sun“, er sei während der Anrufe betrunken gewesen und habe unter Kokaineinfluss gestanden. Es sei ganz einfach gewesen und er wolle es wieder machen.
Offiziell ist nicht bestätigt, dass der Anrufer bei Cameron auch derjenige war, der GCHQ kontaktierte.

Advertisements

Entry filed under: Stammhaus Montfort.

Big Mac zeigt, wie schwach der Euro ist Prozess gegen den ehemaligen Leiter der Drogenfahndung in Kempten im Allgäu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

Archiv


%d Bloggern gefällt das: