Motiv unklar

30. Januar 2015 at 08:28 Hinterlasse einen Kommentar

Eine Geiselnahme in den Studios des niederländischen TV-Senders NOS ist am Donnerstagabend nach kurzer Zeit unblutig zu Ende gegangen. Ein bewaffneter Mann war kurz vor Beginn der Acht-Uhr-Nachrichten in die Studios eingedrungen und hatte Sendezeit gefordert.
nos1
Dabei hatte er nach Angaben des Senders einen Mitarbeiter als Geisel genommen. Nach etwa 15 Minuten ließ sich der Mann von der Polizei widerstandslos festnehmen.
Das Gebäude war sofort evakuiert worden, TV- und Radiosendungen wurden unterbrochen.

Der in einen dunklen Anzug gekleidete junge Mann wollte eine Erklärung in der Hauptnachrichtensendung „Journaal“ verlesen.
Er war jedoch in ein ungenutztes Studio geführt worden. Dort wurde sein Aufenthalt und auch die Festnahme von Kameras und Mikrofonen aufgezeichnet und später im TV ausgestrahlt (http://nos.nl/video/2016196-beelden-gijzeling-nos-studio.html).

Der Mann wirkte ruhig und zielte mit der mit einem Schalldämpfer versehenen Pistole (auf dem kleinen Bild gelb markiert) nicht auf Personen.
nos2
Unklar war zunächst das Motiv des Mannes. Gegenüber NOS-Mitarbeitern hatte er erklärt, Mitglied eines „Hacker-Kollektivs“ zu sein. Er hatte einen Brief bei sich, in dem er Sendezeit forderte und angab, nicht allein zu handeln. Im Video sagte er, dass er live über „sehr große Weltangelegenheiten“ reden wolle.

Advertisements

Entry filed under: Stammhaus Montfort.

Applaus bei Trauerzug für toten Staatsanwalt Fürst Albert II. drückte Nichte die Daumen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

Archiv


%d Bloggern gefällt das: