Er ist einer der jüngsten Professoren Deutschlands

25. Februar 2015 at 11:17 Hinterlasse einen Kommentar

Doch auch das bewahrte Claus-Peter Ernst nicht vor dieser Peinlichkeit bei „Wer wird Millionär“: Dem Quiz-Kandidaten und studierten BWLer wird am Montagabend ausgerechnet eine Statistik-Frage beinahe zum Verhängnis.

Er ist 28 Jahre alt, verlobt, studierter BWLer und bereits Professor: Die biografischen Eckdaten von „Wer wird Millionär“-Kandidat Claus-Peter Ernst sind schon mal beeindruckend. Der 28-Jährige entscheidet sich für die Risikovariante des Spiels. Damit wird der vierte Joker zugeschaltet, die Sicherung bei 16.000 Euro entfällt dafür. Günther Jauch freut sich jedenfalls: „Herrlich, ein Professor in einer Prüfungssituation.“ Wenn dem mal nicht die Nerven durchgehen ….
TV
Die ersten Fragen sind natürlich kein Problem für Ernst, von nervösen Blackouts ist noch keine Spur. Zuerst hat er noch ein anerkennendes Schmunzeln für die humoristischen Wortspielchen der Quizfragen übrig – doch dann wird dem 28-Jährigen die 500-Euro-Hürde beinahe zum Verhängnis. Ausgerechnet eine Statistik-Frage bringt den souveränen Jung-Professor ins Straucheln:
Bei rund drei Vierteln der deutschen Bevölkerung handelt es sich den Statistiken zufolge um …?
· A: Nichtschwimmer
· B: Nichtwähler
· C: Nichtraucher
· D: Nichtskönner
Diese Frage dürfte doch kein Problem sein für einen BWLer, oder? Statt einer prompten Antwort folg jedoch erst einmal Schweigen, Stirnrunzeln und ein lautes „Hmm“. „Statistik ist schon lange her“, rechtfertigt sich Ernst. Und, man höre und staune: „Rechnen selbst tu ich jetzt weniger“.

Damit nimmt das Herumdrucks-Drama seinen Lauf. Und ehrlicherweise ist Günther Jauch in dieser Situation auch keine große Hilfe: „Ich finde es ja super, wie man einen BWL-Professor mit einer Statistik-Frage für 500 Euro so aus dem Konzept bringen kann.“

Der scheint mittlerweile so verwirrt zu sein, dass er den Publikumsjoker ziehen muss. 83 Prozent entscheiden sich – oh Wunder – für Antwort C. Manchmal muss es eben doch der gesunde Menschenverstand richten. Auf die holprigen Erklärungsversuche seitens des Professors nach Auflösung der Frage soll an dieser Stelle verzichtet werden.

Am Ende nimmt Claus-Peter Ernst 32.000 Euro mit nach Hause. Und zum Abschluss noch eine Frage: Wie viel Prozent des Gesamtgewinns von einer Million Euro macht Ihre Gewinnsumme aus, Herr Professor?

Advertisements

Entry filed under: Stammhaus Montfort.

Kachelmann will Schmerzensgeld erstreiten Die „nun“ älteste Deutsche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

Februar 2015
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  

Archiv


%d Bloggern gefällt das: