Til Schweigers Tochter Emma möchte beruflich nicht in die Fußstapfen ihres Vaters treten

1. März 2015 at 07:06 Hinterlasse einen Kommentar

Weder als Schauspielerin noch als TV-Moderatorin wolle sie einmal arbeiten, sagte sie der Redaktion unseres Hauses. „Immer Interviews geben, das nervt dann doch. Ein Leben als Fotografin oder Chirurgin würde mir besser passen.“
emma
Schon jetzt werde sie von Leuten angesprochen, etwa wenn sie mit Freunden in Einkaufszentren gehe. Sie wolle in Zukunft lieber unerkannt sein, meinte Schweigers jüngste Tochter. „Ich sehe das doch auch bei meinem Papa. Der kann nicht mal ungestört ins Kino gehen.“

Die in Hamburg lebende Jung-Schauspielerin war schon in mehreren Filmen ihres Vaters mit von der Partie und ist derzeit im Kino in „Honig im Kopf“ als Hauptdarstellerin neben Dieter Hallervorden zu sehen. Für die ZDF-Show „Das Spiel beginnt! Die große Show von 3 bis 99“, die am 7. März (20.15 Uhr) läuft, steht sie als Co-Moderatorin von Johannes B. Kerner vor der Kamera.

Advertisements

Entry filed under: Stammhaus Montfort.

Belgiens Königin Mathilde muss nach einem Sturz auf Krücken gehen Ein Harry reicht ihr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

März 2015
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv


%d Bloggern gefällt das: