Wie viel würden Sie zahlen, um inmitten einer Zombie-Kulisse zu leben?

4. März 2015 at 16:52 Hinterlasse einen Kommentar

Der Ex-Bürgermeister von Grantville hat womöglich ein Schnäppchen für Sie: neun Häuser, die als Kulisse für „The Walking Dead“ dienten. Startangebot auf Ebay: 680.000 Dollar.
haus1
In der dritten Staffel der weltweit erfolgreichsten Horror-Serie, in der Menschen nach einer Zombie-Apokalypse mal miteinander, mal gegeneinander um ihr Überleben kämpfen, sucht Hauptfigur Rick Grimes in der besagten Stadt nach Waffen. Mit ihnen will er gegen seine Nemesis, den Governor, in den Kampf ziehen. Die zu verkaufenden Gebäude ziehen sich über einen ganzen Block in Grantvilles Innenstadt, die Auktion läuft am 26. März aus (http://www.ebay.com/itm/Downtown-Grantville-Georgia-For-Sale-unique-opportunity-/271786209879?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item3f47b87257).

Die „Stadt“ ist in Wahrheit das Nest Grantville und umfasst ganze neun Häuser.
Grantville im Bundestaat Georgia fügt sich ein in eine Reihe US-amerikanischer Provinzstädtchen, die in den letzten Jahren durch den allgemeinen Serienhype plötzliche Bekanntheit erlangten:
In Albuquerque, New Mexico, das als Kulisse für „Breaking Bad“ herhielt, wurde das Souvenirangebot für den neuen Touristenansturm um „Breaking Bad“-Donuts, -Süßigkeiten und -Badesalz erweitert; in Shreveport, Louisiana, wo viele der Szenen der Vampir-Serie „True Blood“ gedreht wurden, gibt es längst eigene Touren für Fans.
haus2
Die „The Walking Dead“-Anzeige aus Grantville wirbt nun sogar damit, dass drei weitere Filme Dreharbeiten in Grantville angekündigt hätten: Zwei von ihnen mit „sehr berühmten Schauspielern“, der dritte soll ein Sequel von des Horrorfilms „The Ring“ sein.
haus3
Im wirtschaftlich weitgehend brachliegenden Grantville brachten Serienpilger schon vor dem Angebot ein bisschen Geld in die Stadt. „Vor den Dreharbeiten war das Spannendste der Zug, der jeden Tag durch die Stadt fuhr“, sagt Sells, der die Gebäude während der Immobilienkrise in den USA erstand, in einem Beitrag des Nachrichtenkanals von Fox (https://www.youtube.com/watch?v=tCSYHyebSZg).

„Davor konnte man Grantville fast als Geisterstadt bezeichnen.“ Naja. Die angebotenen Häuser stehen immer noch leer. Die Apartments, das Diner, der Friseursalon, die Pizzeria. Zombieesque. Und vielleicht bald vom neuen Eigentümer lukrativ zu vermieten.

Advertisements

Entry filed under: Stammhaus Montfort.

Beinahe-Unglück in Nepal Rattle wird Musikdirektor des London Symphony Orchestra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

März 2015
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv


%d Bloggern gefällt das: