Bronze-Skelett eines trabenden, reiterlosen Pferdes ist am Donnerstag auf dem Trafalgar Square in London enthüllt

6. März 2015 at 17:54 Hinterlasse einen Kommentar

Das Werk „Gift Horse“ des deutschen Konzeptkünstlers Hans Haacke schmückt den vierten Sockel des zentralen Platzes, auf dem per Wettbewerb ausgesuchte Gegenwartskünstler im Wechsel ihre Werke präsentieren.
kunst
Der vier Meter hohe Gaul löst den blauen „Hahn/Cock“ der deutschen Künstlerin Katharina Fritsch ab.
Das Besondere an Haackes völlig abgemagertem Pferd ist, dass es über ein elektronisches Laufband am Vorderbein aktuelle Börsendaten überträgt. Ein klarer Hinweis auf das Lieblingsthema des Künstlers: die Verbindung von Geld, Kunst und Macht. „Es ist eine Einladung, diese Verbindung zu machen“, sagte Haacke am Donnerstag der Redaktion unseres Hauses. „Aber die Botschaft können sich die Leute selbst ausdenken.“

Das „Gift Horse“ ist einer Radierung des englischen romantischen Malers George Stubbs (1724-1806) nachempfunden. Bei seinen Recherchen habe ihn fasziniert, dass Stubbs, als Sohn eines Pferdestrieglers, die Tiere auch seziert habe, sagte Haacke.

Advertisements

Entry filed under: Stammhaus Montfort.

Kinderbuch von Olivia Jones Rundfunkbeitrag von ARD und ZDF sprudelt stärker als zunächst gedacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

März 2015
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv


%d Bloggern gefällt das: