US-Regierung versteigert erneut beschlagnahmte Bitcoins im Millionenwert

16. März 2015 at 14:57 Hinterlasse einen Kommentar

Am Donnerstag gab die zuständige Behörde US Marshals Service den Startschuss für die dritte staatliche Auktion der Digitalwährung. Das Bitcoin-Vermögen war bei der Schließung des illegalen Online-Handelsplatzes Silk Road beschlagnahmt worden.

usa1

Wie schon bei der letzten Versteigerung kommen 50.000 Bitcoins unter den Hammer. Zum aktuellen Handelspreis von etwa 270 Dollar wären sie ungefähr 13,5 Millionen Dollar (12,3 Mio. Euro) wert. Die Gewinner sollen am Freitag benachrichtigt werden.

usa2

Insgesamt hatten die US-Ermittler 144.000 Einheiten der digitalen Währung sichergestellt, als sie das als „eBay für Drogen“ bekannt gewordene Internetportal im Herbst 2013 dichtmachten.

Erst vor wenigen Wochen war der mutmaßliche Betreiber von Silk Road, Ross Ulbricht, nach einem wochenlangen Prozess in New York wegen Verschwörung unter anderem zum Drogen- und Waffenhandel sowie Geldwäsche im Internet verurteilt worden.

Ulbricht war nach Meinung der Jury ab Anfang 2011 unter dem Pseudonym „Dread Pirate Roberts“ der Betreiber der als „Ebay für Drogen“ bekannt gewordenen Ursprungsversion der illegalen Online-Plattform Silk Road. Seine Anwälte stritten dies bis zuletzt ab. Er habe die Seite zwar entwickelt, sich dann aber rasch zurückgezogen. Ulbricht selbst sagte bei dem dreiwöchigen Prozess in New York nicht aus.

Innerhalb von zweieinhalb Jahren sollen auf Silk Road laut Anklage kriminelle Geschäfte, in erster Linie Drogen-Deals, im Wert von 1,2 Milliarden Dollar (1,05 Mrd. Euro) abgewickelt worden sein. Der Betreiber soll Gebühren zwischen acht und 15 Prozent pro Transaktion genommen haben. Ulbricht war vom FBI gestellt worden, als er im Forenbereich von Silk Road, eingeloggt im Betreiberkonto mit dem Nutzernamen „Dread Pirate Roberts“, mit einem Undercover-Agenten chattete. Dem 30-Jährigen droht lebenslange Haft. Sein Strafmaß soll am 15. Mai verkündet werden.

„Ulbrichts Festnahme und sein Schuldspruch – ebenso wie unsere Beschlagnahmung von Silk- Road- Bitcoins im Wert von Millionen Dollar – sollten eine klare Nachricht an jeden senden, der versucht ist, kriminelle Unternehmen im Internet zu betreiben“, teilte US-Bundesanwalt Preet Bharara mit.

Die vermeintliche Anonymität des „Darknet“ sei kein Schutzschild gegen Festnahmen und Anklagen. Als „Darknet“ wird eine Untergrundnische des Internets bezeichnet, die nur durch Anonymisierungsdienste wie Tor erreichbar ist. Einige Prozessbeobachter sehen in dem harten Durchgreifen der Regierung gegen Ulbricht eine Art Exempel. So solle gezeigt werden, dass der Staat auch in den dunklen Ecken des Netzes die Kontrolle habe.

Advertisements

Entry filed under: Allgemein.

Schreckhaft Am St. Patrick’s Day sieht die Welt grün

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

März 2015
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv


%d Bloggern gefällt das: