In der Nacht zum Sonntag werden die Uhren eine Stunde vorgestellt

29. März 2015 at 14:46 Hinterlasse einen Kommentar

Während viele wegen der geraubten Stunde schimpfen, ein Loblied auf die Sommerzeit.

Sommerzeit ist wie Urlaub machen – nur ohne zu verreisen. Wenn die Uhr umgestellt wird, dann geht der Sommer los – mit langen Abenden, lauen Nächten und lustigen Partys. Mehr als das: Endlich hab‘ ich eine Chance, mal so richtig Licht zu tanken! Und natürliches Licht ist so wichtig für die Gesundheit: für die Vitamin-D-Versorgung und die Überwindung des Winterblues.

sommer

Dank Sommerzeit haben wir einfach mehr vom Sommer. Wozu nörgeln? Wo ist das Problem? Der Biorhythmus? Mal ehrlich: Der wird total überbewertet. Die Quatscherei über Lerchen und Eulen, über Nicht-Einschlafen-, respektive Nicht-Aufwachen-Können – Leute, lasst Euch nicht so hängen! „Morgen“ ist, wenn der Wecker klingelt. Fenster auf und Morgengymnastik, dann wird das schon.

Angeblich geht das mit dem Vor und Zurück gegen die Natur! Aber: Unsere gesamte fremdbestimmte Arbeitszeit geht „gegen die Natur“. Und auch die „Winterzeit“ ist nicht gottgegeben.

Zwischen Dresden und Trier liegt satt eine halbe Stunde Unterschied beim Sonnenaufgang. Wer jammert darüber?

Wir haben recherchiert: Der Durchschnittsdeutsche steht – ausweislich mehrerer Quellen – gegen 6.20 Uhr auf. Da trifft es sich doch prima, dass das Aufstehen mit der Sommerzeit wieder genau auf die Dämmerung fällt. Sagen nicht all die Biorhythmiker, dass der Mensch von Natur aus mit der Dämmerung wach werden will? Das darf er dann ja auch. Ein Problem wäre es dagegen, die Winterzeit beizubehalten.

Ich verstehe Bauern, die mit ihren Kühen Probleme haben, weil die auf pünktlichem Melken bestehen. Aber sind wir Kühe? Und – fragt mal nach – selbst die kriegen das hin.

Ich glaube: Interessierte Kreise halten das „Wir-hassen-die-Umstellung“-Thema gerne am Köcheln – von der Krankenkasse DAK bis zur Volkspartei CDU. Das ist immer ein Renner mit dem sich völlig folgenlos punkten lässt: ein Quotenbringer.

Und so machen auch die Medien kräftig mit. Zwei Drittel der Deutschen fühlen sich wegen der Umstellung schlecht? Zwei Drittel der Deutschen fühlen sich latent sowieso schlecht, wenn sie gefragt werden.

Ich gebe zu: Die Umstellung bringt weder Energieeinsparung noch mehr Wirtschaftsleistung – aber mehr Lust am Leben!

Advertisements

Entry filed under: Allgemein.

Ende einer Testfahrt in Stuttgart Der Profi gibt den Takt an – Ennio Morricone

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

März 2015
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv


%d Bloggern gefällt das: