Sebastian Radke brach während seiner „Die Basty Show“ zusammen

9. April 2015 at 10:54 Hinterlasse einen Kommentar

Kiss FM hat live Abschied von Sebastian Radke genommen. Sebastian Radke starb unerwartet mit 40. Viele Kollegen und Hörer waren bestürzt über diese Nachricht. Während einer Live-Show des Senders 98.8 KISS FM brach Radiomoderator Sebastian Radke am gestrigen Mittwoch zusammen. Er verstarb später im Krankenhaus. So erinnern und verabschieden sich Kollegen und Hörer.

http://static.bz-berlin.de/data/uploads/2015/04/6095892-verabschiedung_von_basty_1428571359.mp3

Nach den Trauer-Worten legt der Chef den Musikhebel um. Puff Daddys Hit „I’ll be missing you“ ertönt. Statt lustigem Plaudertalk läuft in der kommenden Stunde lediglich Musik. Radke arbeitete seit 1992 bei dem lokalen Radio-Sender. Er stieg schnell zum Moderator der Morningshow auf. Mit seiner damaligen Kollegin Dani Döring-Steinitz hat er den gemeinsamen Sohn Phoenix.

Der beliebte Berliner Radiomoderator Sebastian Radke ist am Mittwoch im Alter von 40 Jahren gestorben. Um zehn Uhr wäre normalerweise Sebastian Radke (40) mit seiner Basty-Show auf Sendung gegangen. Doch für ihn greift Programmdirektor Sebastian Voigt zum Mikrofon. Es fehlen die Worte versucht Voigt das irreale Ereignis zu fassen: Radkes plötzlicher Tod, der Zusammenbruch während der Sendung am Vortag. Es ist der schwärzeste Tag in der Geschichte von Kiss FM. Der Sender trauere mit der Familie. Ihnen gelte Mitgefühl und aufrichtiges Beileid. Die kurze Ansprache des Programm-Chefs ist bewegend. Im Anschluss nimmt das Kiss FM-Team on Air Abschied von ihrem Kollegen, Freund und Wegbegleiter. Die Stimmen – schluchzend, weinend. Die Worte kommen von Herzen. Vor der Sendung habe Radke demnach noch über Herzschmerzen geklagt.

radtke

Auf der Senderseite und auf Facebook (https://www.facebook.com/988KISSFM/photos/a.10150556218768284.376024.126306323283/10152847291028284/?type=1&theater) bestätigte 98,8 KISS FM die traurige Nachricht und verabschiedete sich von „Basty“: „Unser beliebter Kollege, Freund und Moderator verstarb heute völlig unerwartet und plötzlich. Basty wurde 40 Jahre alt. Wir sind in tiefer Trauer. Basty, wir denken an Dich!“ Programmdirektor Sebastian Voigt sagte: „Wir sind geschockt und unfassbar traurig. Basty gehörte seit 15 Jahren zum Team und war ein klasse Kumpel, ein witziger, kluger, wunderbar schräger und herzlicher Mensch. Unser Mitgefühl und aufrichtiges Beileid gilt der Familie und engen Freunden.“

Auch viele andere Radiosender äußerten via Facebook ihr Beileid. Radio Fritz wünschte so zum Beispiel neben Radkes direkten Kollegen „vor allem Bastys Familie und Freunden viel Kraft. Unser herzliches Beileid und: R.I.P. Basty!“.

Ähnliche Worte fanden unter anderem auch Star FM 87.9 Maximum Rock, ENERGY Berlin 103.4 und ProSieben. 105.5 Spreeradio wendete sich ebenfalls an „Kollegen, Freunde und Angehörige von Basty. Wir wissen nicht was wir sagen sollen. Bei so einer Nachricht stehen uns allen die Tränen in den Augen. Unser aufrichtiges Beileid aus dem Spreeradio-Tower. Heute senden wir alle für Basty…“.

Dschungelcamperin Angelina Heger fehlten ebenfalls die Worte: „Ich glaub das nicht… oder ich will es nicht glauben. Es ist so furchtbar, wie schnell das Leben vorbei sein kann. Mein Beileid“.

It-Boy und Dschungelkollege Julian F.M. Stoeckel meinte: „Mit großer Trauer und Entsetzen habe ich die Nachricht erhalten, dass unser Basty verstorben ist! Ich bin schockiert, wahnsinnig traurig und bin in Gedanken bei seiner Familie und Freunden.“ Stoeckel ist selbst immer wieder auf dem Sender zu hören. „Es bestürzt mich und ich bin bei allen meinen 98.8 KISS FM-Kollegen. Ihr seid meine Radiofamilie und traurigerweise zeigt es so schmerzlich, dass wir jeden Tag schätzen müssen und jeden Tag allen unseren Lieben das auch immer sagen.“

Auch Schauspieler Benjamin Heinrich („Unter uns“) nahm auf Facebook Abschied von dem Moderator: „Mein Mitgefühl und tiefes Beileid!!! Ruhe in Frieden lieber Basty.“

Der Schweizer Sänger Luca Hänni ließ es sich ebenfalls nicht nehmen, ein paar Worte an Basty und dessen Familie zu richten. „Mein Beileid … ich bin sprachlos, unser Kapitän im Team Grönland beim Kiss Cup 2014. R.I.P. Basty.“

Advertisements

Entry filed under: Allgemein.

Prinz Kardam von Bulgarien verstorben Peter Fitzek ist König von NeuDeutschland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

April 2015
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Archiv


%d Bloggern gefällt das: