Hans-Dietrich Genscher ist tot

2. April 2016 at 10:06 Hinterlasse einen Kommentar

Er starb nach Angaben seines Büros in Bonn in der Nacht zum Freitag im Alter von 89 Jahren. Er sei im Kreise seiner Familie an Herz-Kreislaufversagen gestorben.

„Wir sind zu Ihnen gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass heute ihre Ausreise genehmigt wurde.“ Es ist vor allem dieser Satz, der von Hans-Dietrich Genscher in Erinnerung bleiben wird. Er sprach ihn am 30. September 1989 auf dem Balkon der bundesdeutschen Botschaft in Prag. Die letzten Worte gingen im Jubel tausender DDR-Bürger unter, die aus ihrem Land in die west-deutsche Vertretung geflüchtet waren und seit Tagen im Botschaftsgarten ausharrten. Es sei der bewegendste Augenblick in seinem politischen Leben gewesen, ließ er später in einem Interview wissen: „Das war ein Freudenschrei, wie er kaum vorstellbar ist.“

Hans-Dietrich Genscher hat im Laufe seines Lebens viele politische Ämter bekleidet – doch kein anderes hat ihn so geprägt wie das Außenamt. Schon zu Beginn, 1974, nannten ihn viele einen „geschickten Anwalt des Ausgleichs“ zwischen Ost und West. Mit den Abrüstungsinitiativen der „Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa“ (KSZE) entwickelte er in den 80er Jahren seine eigene Entspannungspolitik. Mit ungebrochener Gesprächsbereitschaft und Verhandlungsgeschick setzte sich Hans-Dietrich Genscher für die Beendigung des Kalten Krieges ein: „Es ist unser Ziel, in Europa auf einen Zustand des Friedens hinzuwirken, in dem das deutsche Volk in freier Selbstbestimmung seine Einheit wiedererlangt“, sagte er 1975 in einer Rede vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York.

G1

Genschers Credo hieß „Auf den Anderen zugehen“: Zuhören, sich einlassen und reden. Mit dieser Strategie konnte er einerseits massiv auftreten, etwa, als er 1979 den Einmarsch sowjetischer Truppen in Afghanistan auf das Schärfste verurteilte. Andererseits gelang es ihm mit diplomatischem Geschick, weiterhin als Gesprächspartner akzeptiert zu bleiben.

G2

Genschers große Stunde als Außenminister bahnte sich an, als sich in der Politik Moskaus eine Wende abzeichnete. Die Sowjetunion verfolgte ein wirtschaftliches und gesellschaftspolitisches Reformprogramm, das den im Warschauer Pakt zusammengeschlossenen Staaten – also auch der DDR – innere Reformen zubilligte.

Diese Entwicklung nahm Genscher zum Anlass, die politische Führung der DDR zum Umdenken aufzufordern. Die Proteste der Menschen, die sich in Ostdeutschland für Freiheit einsetzten und die Tausenden DDR-Bürger, die sich als Flüchtlinge in Ungarn und der Tschechoslowakei in den Deutschen Botschaften aufhielten, halfen, seiner Forderung Nachdruck zu verleihen.

G3

Mit der Deutschen Einheit ging für Genscher ein Traum in Erfüllung: Zumal er selbst aus Ostdeutschland stammte. Der „Dicke mit den großen Ohren“, wie Karikaturisten ihn immer wieder liebevoll zeichneten, wurde1927 in der Nähe von Halle geboren – nach der Wiedervereinigung zog es ihn immer wieder dorthin. Als Mitglied der Liberaldemokratischen Partei Deutschlands erlebte er die Anfangsjahre der kommunistischen Herrschaft in der DDR. 1952 setzte sich Genscher nach Bremen ab und wurde Anwalt.

G4

Wegen Kritik an seinem Führungsstil gab Genscher 1985 den Parteivorsitz ab. Der FDP blieb der dennoch treu – seit 1992 ist Genscher ihr Ehrenvorsitzender. Bis zuletzt trat er immer wieder als Förderer junger Talente in Erscheinung. Vor allem der kürzlich verstorbene ehemalige Parteivorsitzende Guido Westerwelle wurde von Genscher maßgeblich unterstützt.

Aus der aktiven politischen Laufbahn zog sich Genscher 1992 zurück. Viele Karikaturisten nahmen das mit Bedauern zur Kenntnis: Der Politiker Genscher war für sie ein beliebtes Motiv. Die Zeitschrift „Titanic“ erschuf den „Genschman“. In Anlehnung an die Comicfigur Batman stellte sie ihn als den Weltenretter dar, der jede Krisensituation meistert. Hans-Dietrich Genscher wurde 89 Jahre alt und wird als einer der wenigen deutschen Staatsmänner mit Weltruhm im Gedächtnis bleiben.

G5

Der Tod von Hans Dietrich Genscher stimmt die Mitglieder des Hauses der Grafschaft und den Prätendent unseres Hauses unendlich traurig. Nach Guido Westerwelle sei ein weiterer großer liberaler Politiker gestorben. Unvergessen sei vielen Menschen bis heute Genschers Auftritt auf dem Balkon der Deutschen Botschaft in Prag 1989. Er habe damals nicht nur den DDR-Flüchtlingen Hoffnung gegeben. „Einer ganzen Nation verhalf er mit klugem und umsichtigem Handeln zur Einheit. Sicher ist: Ohne sein außenpolitisches Wirken wäre die Bundesrepublik eine andere“, so der Prätendent unseres Hauses. Genschers Politik sei stets vom Glauben an Freiheit, Frieden und Demokratie geprägt gewesen. Er ist ein überzeugter Europäer und Streiter für die europäische Einheit gewesen und hat in den vielen Jahren seiner Amtszeit viel zum Aufbau und zur Architektur der Europäischen Union beigetragen. Sein politisches Wirken hat tiefe Spuren in der Geschichte Europas hinterlassen.

Genscher stand wie kein Zweiter für die Idee der Deutschen Einheit und des europäischen Zusammenwachsens. Sein Mut und seine Standfestigkeit im Kampf gegen den internationalen Terrorismus blieben unvergessen. Die europäische Idee wäre ohne die Ideale von Freiheit, Gemeinschaft und Verantwortung, für die Hans-Dietrich Genscher sein Leben lang einstand, heute so nicht denkbar. Wir sind sehr dankbar für das, was Hans-Dietrich Genscher uns gegeben hat – seine Herzlichkeit, seine Brillanz, seine Intelligenz, seinen Witz.

Advertisements

Entry filed under: Allgemein.

Schwedens König Carl XVI. Gustaf feiert heute seinen 70. Geburtstag Bewegende Trauerfeier für Guido Westerwelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

April 2016
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Archiv


%d Bloggern gefällt das: